favicon.jpg, hlinks, Supermatrix, g‘schißner, palaeoHlinguist, ארבעה, أربعة, dteach,  पूर्व

07.10.2019 Flektion, Agglutination

Was motiviert flektion und was agglutination? Gibt es ein primat der agglutination?

 

 

02.10.2019 job, хоб, ёб

„Sibir“ - der schläfer auf tatarisch: *sib schlafen/schlaf?

Schlaf tadschikisch хоб, auf kurdisch xew - könnten die kentumvarianten von *sib sein. Nun sind aber tadschikisch und kurdisch keine turksprachen wie das tatarische. Aber turksprachen und indogermanische sprachen sind auch schon zur nostrischen gruppe zusammengefasst worden. Und da liegt es auch nahe, dass jobat/jebać im slawischen die bedeutung ficken angenommen haben - ein besonderes schlafen. Sowie träumen ein besonderes schlafen ist und mit dormo verwandt.

Sove/ søvn war also mal sobe und søbn ....

 

 

 

25.09.2019 lost, lust

Lust bei verlust: wenn das ei abgegangen ist, wird’s wieder lustig.

Wie sprache verhütet.

Frucht und furcht: meine frucht, meine furcht.

 

 

23.09.2019 Flødeskum - Flötenschaum

Was ist das wohl für eine flöte, die da schaum gibt?

Fløde im dänischen sahne  - das sächt ja wohl alles! J

Skum, schaum, *schaumb - gerät in die nähe von schimpfen: „Schäumte vor wut.“

Schimpf und Schande - Schaum und Schatten

Wenn der schaum milchweiß ist, haben sie wieder viel licht ins dunkle gebracht.

Sahne zu Hahne wie Septa zu Hepta

 

 

24.07.2019 pümp, saugs, sieben

Hacke zu säge wie heben zu sieben.

Elämä, das finnische leben, klingt nach Elam (elamiter). Was hat Suomi mit semiten zu tun? Über samisch Suopma kommen wir nach sampeln bzw. sammeln. Semiten dem namen nach sammler! Wow!

 

 

07.06.2019 +/- liquida

skirt, shirt, shroud, schild/sheet, schote

harke/hacke

 

schoß umhüllt schuß

 

 

05.06.2019

hreiben/schleifen KRP/KLP

schreiten/schlittern KRT/KLT

kriechen/schleichen KRK/KLK

 

 

28.05.2019

Verfroren/unverfroren: frost war mal wichtig für die erziehung im deutschen sprachraum.

 

 

11.04.2019

wand polnisch ściena - stein: gebirge, raum, umschlossen von bergen

wand deutsch homophon mit dänisch wasser vand: insel, raum, umschlossen von wasser

wand englisch wall - wald: lichtung, raum, umschlossen von bäumen

 

 

06.04.2019 Gegensätze ziehen sich an - im weitesten sinne

długo, долго

diolch, dolch

+/- nasalisation: take/thank

r/l - wechsel: treck/talk, droga/długo

 

 

06.04.2019

Stein ungarisch: mag, kő

Stein irisch: cloch

Mond irisch: gealach (cloch)

Mond persisch: maach (mag)

Mond finnisch: kuu (kő)

Irisch fels carraig r-wort zu l-wort cloch stein

Baskisch fels: harkaitz

Baskisch stein: harri

 

 

05.04.2019

Culpa > KLP

Schuld > KLT

 

 

02.04.2019

pillage, pflücken - PLK, plündern - PLT

farage/forage/ fourrager - PRK

den pflock pflücken - pflock und pflücken sieht sich ähnlich, passt zusammen; pflügen

 

 

26.01.2019 Schreck, shark, شیر

Shire persisch milch - wir kleben noch ein k hinter das e, so dass shirek entsteht und das als r-wort zum l-wort milch erkennbar wird. Lebt auch als skyr im isländischen weiter.

KLK/KRK

 

 

19.01.2019

Heben, haben, hieven, hopsen, hüpfen, to jump, to keep

plus liquid R:

*Herben, hraben, hreiben, schreiben, greifen

*korben, hreap

 

 

18.01.2019

Paluda, bolota - feld, balt, bold > PLT

 

 

19.10.2018

furt, brod

 

 

19.10.2018

Fluß kurdisch herrikîn, verwandt mit creek und reka>KRK

प्रवाह/pravaah, Spree>PRK

 

 

 

18.10.2018 Fragen über fragen!

Warum heisst es „jut“ und nicht „chudt“ im berlinerischen? Wieso gibt’s das harte L und das feuchte R im polnischen?

#psycholinguistik

 

 

08.10.2018

འབྲི་ཆུ་

Dri Chu - Dri: weiblicher grunzochse/yak - dri/dir/stier

 

 

05.10.2018

crétin - bergbevölkerung, jodarme ernährung, >KRT, kurden - bergbevölkerung, schwitzen/*schweizen/svede - salbe

prost/trist/christ

hreiben/hreiten/hreichen

R/L

pruzzen/pol(d)en, forst/feld

türkisch/telugu

kurden/kelten

brahui/belutschisch

Krösus, Sardinien, Korsika>KRT

 

 

05.10.2018

γλυκός - süß: glück ist eine süße sache

 

 

29.09.2018 Woher? Wohin? Wo?

Der/*där/Thar; der zu das wie hare zu hase

Herr, her-kunft, hory/gory - herr aus den bergen, pan eher flachländisch

drawidische sprachen: drawidisch/*dragidisch/thrakisch/türkisch>TRK

 

 

28.09.2018 Verwandschaft der Sprachen

Wenn die etymologie eines wortes unbekannt ist, findet sich in einer anderen sprachfamilie ein erklärungsansatz. Indogermanisch bzw. protoindogermanisch muß ja auch irgendwo herkommen. Da sucht man eben bei z.b. den semitischen sprachen oder den turksprachen.

kilt/kalt/kult

Ainu: „pirka kewtun“ „gutes herz“ - PRK KT - „pirka“ „gut“ mit liquid r, mit slawisch prawo „recht“ verwandt, mit z.b. deutsch frisch, froh, forsch, frech

„herz“ ohne liquid, es sei denn, das w war mal ein l

„Cise“ - haus: cise/hise/haus/casa

Ainu

Tamil scheint weitestgehend ohne „s“ auszukommen.

Tamil

 

 

27.09.2018

Glaube/Geld/Glück - KLP/KLT/KLK

Wurf/Wort/Werk - KRP/KRT/KRK

 

 

 

27.09.2018

Wenn man sich zum narren macht, macht man sich zur sonne, so auf mongolisch. Mongolisch sonne: нар/nar. Die sonne scheint ja umsonst. „Nahrung“ ist ein verwandtes wort. Nahrung kommt aus dem napf. „Nap“ ist ungarisch für sonne.

нар, nap

Valley, völgy>KLK (welsh, Kilikien, Kolchis)

Vallis, vallata>KLT (kelten, Hellas)

org - tal estnisch R-wort

 

 

25.09.2018 „Die jungen wollen, die alten sollen.“

Letztens war auf einer stummfilmtexttafel zu erfahren, dass das englische „shall“ wie das dänische „skal“ im sinne von „wollen“ oder „werden“ eingesetzt wird.

 

 

23.09.2018 Herbst

Harvest, grip, reap, greifen, reif, rupfen, rebe, erbse, arbeit>KRP

Урожай - urozhay: steckt ruka drinnen bzw. work>KRK

 

 

20.09.2018 hopea, hõbe

Was macht man/frau, wenn man/frau hofft? Finnisch, estnisch könnte irgendwas silbern werden - hopea, hõbe finnisch, estnisch silber. Und weil auf der semantisch-sexuellen ebene immer etwas stimpt, arbeiten wohl die bartholinischen drüsen, wenn frau hofft.

Auf der anderen seite freut man sich. Über niederländisch vreugde prickt man sich wohl, stimbuliert die erektion oder so.

 

 

19.09.2018

ירוק/jaroq - grün im ivrit nicht mit rot in KRT sondern in KRK.

Parallel zu wald

 

 

19.09.2018 Srebro, silber, grün, zielony

Silber im slawischen ein R-wort - eher das silber des hreifs, der schmiere im griff, also des scheidensekrets. R referiert in unserem modell auf die scheide bzw. vulva/gluga. Salvensilber im germanischen, also ejakulat, L-wort. L referiert ja in unserem modell auch auf das mänlich glied.

Beim wort grün ist es umgekehrt: bei den slawen L-wort und bei den germanen R-wort.

Der herbst steht vor der tür, das laub entgrünt sich:

Grün - aus verdi eigentlich *gründ - *gründ >*hründ>hrönd>hröd>hrod>rod>rot

Gelb hat im englischen zwei silben bekommen: yellow genau wie burg>borough

„Kaas - nicht einfach Käse!“ - spannt ein bischen, weil kaas nur eine silbe hat ....

Ist die silbe silbern? Ist das srebro serbisch?

Der ungarische fuchs róka ist mit französisch rot rouge wortverwandt.

Der türkische fuchs tilki ist quasi das L-wort zum staatsnamen Türkiye. TRK/TLK

 

 

18.09.2018

Sad ist mit satt verwandt.

In traurig könnte man analog zur dänischen gelegentlichen aussprache von dag und bag als dau und bau tragreich also beschwert erkennen.

Smart ist mit schmerz verwandt. „Getting smart“ also durch schmerzen.

Schreddern, schrot, schrott, жрать, pożreć>KRT

hltat>KLT

δέργμα>TRK; look>KLK

zwerg/dværg/türk?

 

 

 

16.09.2018

pflegen/pflocken/pflügen/pflichten>PLK

blitz/platt>blitzschnell auf plattem untergrund>PLT

ברק /brq ivrit blitz: von PLT nach PRK: in der fläche wie ein baraq

carreg: stein - walisisch R-wort (*hrock/rock/roche)

cloiche: stein - irisch L-wort (kalk)

preis>PRT

wert>KRT

 

 

15.09.2018 שׁוֹפָר

שׁוֹפָר/schofar/skofar/skopar/kopar/hopar/hupar/huper: die hupe

hyper/heber

humpen/sumpen/saufen - eigentlich sammeln/sampeln

حلقة/halqa - klingeln: hlq/klg so ähnlich wie herz und kardia

hlq/klg>KLK

 

 

13.09.2018

Hurrikan>KRK<krach

Huracán

 

 

13.09.2018 Araber, Harappa

Die araber haben sich dem namen nach möglicherweise direkt aus Harappa in der wüste verteilt, so als haraber. Sie sind auf der ebene tatsächlich noch namentlich mt den kroaten als horbaten bzw. krobaten verwandt. Aramäer sind als arambäer die nasale variante der araber. Serben sind die satem-variante der kroaten.

KRP

 

 

10.09.2018

خالي khali - arabisch leer, mit kahl verwandt

ربع rub - arabisch viertel, mit raum verwandt: *hrub, grube/griff/*hraumb/raum

 

 

09.09.2018

In khmer wird bis fünf gezählt. Sechs ist fünfeins und bis neun, was fünfvier ist.

 

 

 

09.09.2018 שם, השם

Schem, haSchem, der name als scham

schem - dort

schem/*schemp/*skemp/*skamp/camp/*hamp/hemp/hub

Golem, lehm als hlem und gelb urverwandt>KLP

 

 

08.09.2018

garuda - arn/*harunda für althochdeutsch adler

garuda/grid/Arhat/KRT: vagina, naga/schlange/KLK: penis

bodhi/PT bit, pit, bud, beth, pfad

 

 

08.09.2018

machen - kacken

tun - gehen (to - sinotibetisch der weg)

delat - zählen

 

 

 

06.09.2018

talking telgu:

drawidisch/*dragidisch: telgu L-version von draw-idisch

brahui als *bragui R-version von belutsch-isch

brahui/phryger; belutschen/belger

Sarawan, Jahlawan< *Karawan/karagan, jahlawan - L-version, Kurukh

karachi/kuruchi/karaga

brahui - agglutinierend, belutschisch - flektierend: übergang ist interessantes forschungssubjekt

 

 

06.09.2018

arbiträr - willkürlich

willkür - kür des willens, wahl des willens

vilkår - bedingung

bedingen - mit einem ding versehen

 

 

06.09.2018

satya - wahrheit im sanskrit, nasalisiert *santya

sand - wahr im skandinavischen

 

 

01.09.2018

Frau, vrouwe, prick>PRK

Carolin Kebekus träumte1, dass ihr Steve Tyler von Aerosmith den kopf ablutschte. Frauen sind schwänze, im deutsche und niedrländichen schon dem worte nach.

1Carolin Kebekus „Alpha Pussy“, RTL, 31.08.2018, 22:15h, aufzeichnung aus der Lokhalle in Göttingen vom 17.11.2017

Dicks&Dykes - auf der ebene zumindest.

 

 

01.09.2018

Ker, Khara - kurdisch, persisch esel

ঘোড়া, ਘੋੜਾ - bengali, punjabi Ghōā das pferd; in bengali sogar hola ausgesprochen, also L-wort

Hora, gora - berge: der esel als bergbewohner, tastet sich vorsichtig den weg hinab. Im gegensatz dazu pferd fluchttier aus der ebene.

 

 

30.08.2018

sehen/schauen

sägen/*skauen

sehen - männliche variante

schauen - weibliche variante

 

 

 

27.08.2018

*Maloke, molke, melken - melken als „schwere arbeit“

melken/maloche > KLK

Der begriff „arbeit“ ja eher als *hrabeit von greifen, reap/ernten

die semiten als hirtenvölker

Mluvit/mówić/молвить reden, sprechen, äussern weist auch nach Lykien bzw, Luwien. Die kuh äussert milch .... das schaf und die ziege tun es auch!

Mluvit/mówić/молвить > KLK

Kilikien

Die lykier sind wohl aus Kilikien ausgewandert und irgendwann luwier geworden analog zu skog>skov .... die protodänen sollen ja aus Schonen gekommen sein.

Stammen die balten von den slawen ab oder die slawen von den balten? Da es wohl eher von kark/kirke nach church wechselt als umgekehrt, meine ich mal, die slawen stammen von den balten ab wegen vakar/vakars nach wczoraj/wieczór bzw. вчеравечер. Auf jeden fall baltas - weiß eher im sinne von lichtung, baumlosigkeit - vgl. englisch bald -

 

 

23.08.2018

milia also anlautnasalisation von χίλια

ungarisch ezer von persisch hazar oder gemeinsames protowort

Baskisch

Wahrscheinlich sprechen die basken wie die türken das g im wortinneren auch nicht.

eguzki

negu - winter; im winter schneit’s! neige/nix/śnieg

berde, beltz - grün, schwarz, im baskischen anlaut labial

azeri - fuchs

Albanisch

dhelpër - fuchs, anlaut dental

 

 

23.08.2018

kimber - kupfer

demir/*dembir - eisen (dąb - eiche, hart; semantische derivation)

Thraker/türken>TRK

qyrym = „Festung“, haram, *karamb

Lydien/*Hlydien/Hellada>KLT

 

 

23.08.2018

shark/shrek - was hat das mit skyr oder shire zu tun? Auf sexueller ebene kann man alles in beziehung setzen - ein shrek milch: ein samenerguß.

KRK: crack, shrek, shark, work, werk, krach, krieg, schrei, skrige, rechts

KLK: milch, klug, lüge, logos, lauch, lachen, lake, klang, links

 

20.08.2018

Harom/haram/hraum - kolme/kolm/holm: abgeschlossener bereich mit drei ecken bzw. insel

ثلاثة/thlatht - arabisch drei tatsächlich L-wort

 

 

17.08.2018 Sprache & Identität

Schulergebnisse besser und arbeitsfreude größer in den gebieten, wo die deutsche sprache eigentlich herkommt - die mittelgebirge!

Gebirgssprache

Toskanische Gorgia

 

 

 

 

11.08.2018

o-brig--ado - ich danke (m) eigentlich ver-pflich-tet > PLK

preg-o - bitte - mit fragen verwandt

PRK - einmal auf der danken-seite, einmal auf der bitten-seite

 

 

 

02.08.2018 +/- liquida

hacke/harke

schutz/schurz/schwert/shirt

 

 

 

15.07.2018 Ortsbestimbung

Ortsbestimbung:

hier - hora/gora - berge

da/dar/der/there/daar - Thar, was wohl nicht imber eine wüste war

hin - hin(d) zum Sind/Indus

her - re/hre (zurück) in die berge

hinten - hinten der Indus

vorn/pro - bor/bois - vorn der wald

 

 

23.06.2018 ver- ist per- oder para- oder so?

hoffen/verhoffen

sehen/versehen

geben/vergeben

ziehen, zeihen/verzeihen

gießen/vergießen, vergossen vergessen

παρά - neugriechisch trotz

para - lateinisch für

Por/Bor - im walde!

 

 

 

29.04.2018

#willkür

 

 

 

21.04.2018 sagen/versagen; nehmen/vernehmen/vernunft

#vernunft

Was ist „versagen“, *persagen? 4 haben ja schon festgestellt, dass sagen und sprechen zwei phasen der kommunikation sind, die im grunde wegen der ähnlichkeit von sagen und sägen auf die aktivität des mannes bei der erbinformationsübertragung verweisen. Nun, versagen verweist allerwahrscheinlichkeit auf analverkehr, besser gesagt: dicht daneben ist auch vorbei bzw. die erbinformation ist zwischen darmzotten geraten anstatt auf den weg durch den muttermund. Vernehmen ist dann die bewußte verleitung der erbinformation wegen der geburtenkontrolle. „Vernunft“ ist also ursprünglich geburtenkontrolle durch analverkehr. Und der name ist eine näme bzw nehme. Und nämlich kann man mit h schreiben und nehmen ohne! Hihi!

 

 

09.04.2018 #solenSkiner

 

 

 

 

28.03.2018

übrig/*bürig, gebührend/gebühr - burde

 

 

 

06.03.2018

Die hälfte im baskischen und der sprache kannada fast dasselbe: erdia, ಅರ್ಧ/ardha > hrd>KRT, 3,2 grün

mordvinisch pälk-s, ostjakisch pelek (Wadler, 1997, s. 21), finnisch puoli, estnisch pool, ungarisch fél > PLK, 1,3 rot

hälfte sesotho halofo, half >hlb>KLB 3,1 rot

Das wort wandert also von einem element der supermatrix in das andere. Im baskischen sowie in kannda ist es ein r-wort, in anderen sprachen ein l-wort.

Supermatrix

 

 

 

15.02.2018

Im irischen schmied und ziege fast dasselbe!

gabha/gabhar

Was will der künstler uns damit sagen? Die ziege kann eisen in form bringen, in Irland. Im deutschen kann man ja draht ziehen ....

 

 

 

17.12.2017 KRK

Hrage, crash, crack, hrücken, hrutschen, kriechen

 

 

16.12.2017

Fluch, pflug, pflock, plug in

 

 

14.12.2017

schReck/schLag

 

 

 

11.12.2017

Ball, pfeil

 

 

 

16.09.2017

Aramäisch, *haramäisch, *harambäisch, harappisch, arabisch>KRB

 

 

01.09.2017

Szőke/*höke/köke - in Ungarn blond (szőke), in der Türkei blau (kök, gök) - irgendwo, z.b. am Altai, war's maal dasselbe. Szőke auch nahe bei Sik/Sich/Sif.

Gök, jeck, gag, gay

 

 

08.07.2017 Hermes & Merkur

Hermes zu Merkur wie arbeit zu work, wenn man davon ausgeht, dass Hermes mal Hermbes hieß.

Hrb/Mrk > KRB/KRK

Dein tun sei informieren!

Hermes/Kermes/Kermit

 

 

04.04.2017 Um drei ecken gedacht: nur/kun/күн

„Nur“ arabisch „licht“, im weitesten sinne „sonne“, „kun“ dänisch „nur“, „күн“ kirgisisch und kasachisch „sonne“ - nur dieses, nur jenes - die sonne ist trotzdem dabei.

niemand - neumann

keiner - kinder

 

 

31.01.2016 +/- nasalisation

laden/landen, stippen/stimben (stimmen), Haase/Hanse

Der ladende lädt den landenden. Der stippende stopft die stimbe. Der klagende klagt den klang.

 

14.01.2016

Klinguistisch gesehen ist Allah, wenn man es mal Al Lah schreibt und al dabei ein artikel ist, die l-variante des altägyptischen sonnengottes „Re“ bzw. sein gegenstück. Nasalisiert man „Re“ unter berücksichtigung des mongolischen wortes für sonne „nar“

 

 

31.12.2015 Guten rutsch hintein!

Zur entstehung von Eva aus der hrippe von Adam läßt sich noch sagen, daß die hrippe von den knochen des menschlichen körpers noch am ehesten dem errigierten männlichen gliede gleicht. Nach dem nächtlichen samenerguß hrückt Adam hormonell in die nähe von Eva. Naja, nach dem ersten samenerguß fängt Adam sich verstärkt fragen nach dem woher und wohin zu stellen. Hlinguistisch hreferriert „woHER“ in die berge und „woHIN“ an den Indus zu den hindus genauso wie die frage „was“ an sich immer die nach unserem wichtigsten lebensmittel dem wasser ist. Geht man über’s dänische wasser „vand“ und nimmt lateinisch „quando“ darzu, kann man daraus schließen, dass die frage „wann“ die frage nach der zeitlichen entfernung zur nächsten wasserstelle ist. Der nasallaut „n“ soll darauf hinweisen, dass es daar auch tatsächlich tropft ... meinen die schlinguisten.

„I like you“ eigentlich „Ich gleich dich“ „ich gleich euch“ - liegt „Like“ auch noch irgendwo? Einmal kann man „Like“ in Lykien suchen und Hlike kann man in Kilikien suchen bzw. in Hilikien, da wo die frauen alle Halina heißen. In Kilikien heißen sie alle Galina ;-). Aus dem vergleich des russischen mit dem ukrainischen kann man schlußfolgern, dass Hilikien in den bergen liegt wohingegen Kilikien flaches land sein muß, was auch ein blick auf die karte beweist.

Ich führe die begriffe welsh, Walachei und auch die bezeichnung „slaw-isch“ auf Kilikien bzw. die wurzel KLK zurück. „Slawisch“ ist satem- und „*klawisch“ kentum-sprachlich (septa/hepta). Ich behaupte mal, das „w“ in „slawisch“ war mal ein g bzw. ein k so dass sich *klagisch ergibt. In KLK-ländern ist mehr wohlstand wegen dem „l“ in den daraus ableitbaren wörtern und in KRK-ländern knurren die mägen wegen dem „r“ in den daraus ableitbaren wörtern - mal so als faustregel. Griechenland ist KRK-land.

 

17.07.2015 Der erpel ist ein rüpel - im kern ... J

Erpel/ehrpel/hrepel/hrüpel/griffel

 

16.08.2015 Neutrum im mittelirischen ausgefallen - wann fiel’s im französischen aus?

Wie im hebräischen ...

 

12.07.2015 frevel/frechel/prikel

Pulver doch aus pulger/pluger -das pulver, das beim pflügen kömpt! hihi!

 

24.05.2015 „Lück, de zick han“ ...

... soll kölsch sein und heißen „leute, die zeit haben“. Man kann klar erkennen, dass „zeit“ über „zick“ mit „tag“ verwandt ist und „lück“ verweist nach Lykien! Der name „Lausitz“, polnisch „Łużyca“ verweist meiner meinung nach auch daarhind. Tja, und „daarhind“ verweist nach „Thar“ am „Hind“ was die heutige wüste Thar und den Indus meint. Glauben Sie’s oder auch nicht!

Maal bore-out-ler und burn-out-ler in ein camp sperren und gucken, was passiert!

Take the daag!, Der andere zieht, was der eine sieht ...

Franken und phryger - dem namen nach verwandt ...

 

15.02.2015 slawen eher aus klk als aus klp

Im gegensatz zum artikel vom 12.12.06 sind 4 heute der auffassung, dass das wort slawe über satemisierung auf die wurzel klk zurückgeht und somit mit welsch/welsh/wallachei aber auch mit lechiten, letten, litauern verwandt ist.

 

04.02.2015 verunglimpfen, lempe, ulempe, hlempe, uhlempe - forulempe

glimmen, glimpen, verunglimpen - etwas, was glimpt, ausblasen ...

hlimpe/hlampe/hlompe

 

20.09.13 GLOSBE.COM – das multilinguale wörterbuch!

Bringt nord-samisch! Rot – ruoksat; ruok gleicht ja rouge. Hruber, hrood, hrouge – ruber, rot, rouge – hrubbel die hrute bis es hraucht!

 

21.09.13 die Paläolinguistische Supermatrix ...

... in weiblicher r- und männlicher l-form

Lässt man r bzw. l weg, kann man noch über den unterschied von hacke und harke bzw. kacke und krake nachdenken.

 

03.05.11 später, later

spit, spat, spot; to late: zu lassen (ablassen, auslassen; lady: gelassen – nach der ersten menstruation)

 

25.08.09 Wer sagt was wie und wann um erfolg zu haben – wer sägt wen wohin und wann um sich fortzupflanzen?

Es in mund und arsch gesagt, bringt es keinen erfolg für fruchtbare und unfruchtbare. Zum rechten zeitpunkt in die scheide gesägt, bring es ewiges leben für den fruchtbaren.

WAS - fruchtbar oder unfruchtbar

WIE – female(anal, oral, vaginal), male(anal,oral), handbetrieb

WANN – „offenes ohr“ oder „geschlossenes ohr“, wenn ohr offen „fällt mir zu der aussage etwas ein oder nicht“ – einfall = eisprung, verfassung des empfängers

WER – soziale oder ethnologische herkunft des sprechers

 

07.01.09 die grosse bezeichnung – die kür des willens – die wollkur mit schaaf Daisy

Schütze Saussure und der vor einem monat vergeburtstagte schütze Noam Chomski hielt bzw. hält sich an die arbitrarität zwischen zeichen und bezeichnetem. Da ergibt sich doch ein schlupfloch, wenn man sich die fragen nach der art der willkür stellt, die die bezeichner vor unserer zeit umtrieb, den dingen (und sachen) ihre namen zu geben. Es war der überlebenswillen, der daar und daar und daar kürte und nach nutzen und schaden für die hrotte teilte. Letztlich stellt sich immer die frage: Was ist mir das? Leben oder Tod, Nutzen oder Schaden, Schwanz/Möse oder Möse/Schwanz, 1/0 oder 0/1?

 

26.02.08 semper am sampeln die jäger und sampler, binärsemantik, list/last/lust

Binärsemantik kann erklären, wieso alt mal oben und mal unten bedeutet oder cali/kalt mal heiss und mal kalt: ob es nun zu kalt oder zu heiss ist, die umweltbedingungen ermöglichen dem menschen entweder das leben (1) oder nicht (0). Kalt/Cali bezeichnet den temperaturbereich, in dem der mensch nicht komfortabel überleben kann. Im Hindi gibt es z.B. kein gestern oder morgen; es gibt nur ein „unheute“. Kann man sich fragen, wozu es im deutschen zu „hier“ und „da(ar)“ noch ein „dort“ braucht. Also „hier“ liegt semantisch gesehen in irgendwelchen bergen. „Horu“ taucht sogar in der Schweiz auf. „Da(ar)“ kommt wohl von Thar und „dort“ taucht im mongolischen als „unten“ auf. Darum könnte man den 7. band der Duden-Reihe ergänzen.

 

Arabischen vokalismus kann man auch kreativ auf alle anderen sprachen anwenden. Nimmt man dazu an, dass sprache auch den ermüdungsprozess proportional zur vergangenen arbeitszeit widergibt bzw. – spiegelt, strukturiert sich die ablautung in den zeitformen der verben klar und deutlich. Wie bei list/last/lust zu erkennen, ergeben sich auch bei substantiven aufschlussreiche interpretationsmöglichkeiten insbesondere wenn man schwangerschaft als arbeit, also im marxschen sinne als vorbedachte, zielgerichtete, … , … tätigkeit zur herstellung eines produktes ansieht.

 

26.03.07 starr in thar, alt im Altai

Irgendwie muss es damit etwas zu tun haben!

rżnąć

 

12.12.06 slawen beim traben, rollin', rollin', rollin' ...

Das slawen sich aus srben und weiter aus traben ableiten lässt, haben 4 schon mal vorgeführt. Die prozessualitijd der sprache kommt noch in worten wie cierpliwy, терплииый, wytrywać "geduldig" (pl, rus) und "aushalten" (pl) zum ausdruck. Gerade wo die doch wieder nach Oregon gezogen sind, der schütze, der löwe und der wassermann. Den schützen hat 'ne irre von der nabelschnur geschnitten und hat diesen durch die schluckt zurück in den mutterbauch geskickt. Der löwe ist abgedreht um inruhe blind zu werden. So richtig angekommen ist nur der wassermann. Richie "Weissmarkierer" Widmark ist der wassermann, der mit Petra Gerster und Klaus Dieter Henkler zusammen geburtstag feiern kann, in ungefähr sauchs wochen!

Haaalt: Richie W. hat schon am 26.01.! Wahrscheinlich oughtmonatskind. Aaaber gut gerutscht sind sie, die Petra und däär Dieter, the Dieding, das dong. Wie steht der kurs €/Dong?

Eins zu einundzwanzigtausendzwohunderteinundachtzig, fünfzig - 1 : 21.281,50 - mänsch, mänsch, mänsch hvad 'ne schööne groote taal!

ooreign over uss!ooreign over uss!

trzymaj się

 

06.10.06 magyar for mig & dig & gammel hare

Biedermann und bummelmeier als unbeschäftigte zeittotschläger sind im ungarischen homonym mit hoden. Beides ist im wörterbuch ungarisch deutsch unter "here" zu finden. Die verwaundschifft zu hare/hase und den haaren als zeichen des wollens/des triebes drängt sich auf. "Mag" ist das selbst, natürlich mit mig/mich und auch mit magtig/mächtig und mong(ol)/mogul irżendwie verwandt. Na die einen nennen sich die starken (nämlich die türken), die anderen die mächtigen (vielleicht die mongolen). Die meisten nennen sich nur "menschen": bantu/mantu - bantu sind viele, mantu ist einer. 4 grüssen Justine aus Brazzaville und bemerken noch schnell, dass das braza in Brazil irgendein aus 'nem baum gewonnener rotglühender farbstoff war/ist. Das stand bei "Jens Munk". Seit der weltmeisterschaft wissen 4, dass es im brazilianischen portugiesisch en hartes "l/L" gibt. Ronaldo spricht sich also Ronaudo oder Ronawdo (for the inklish).

 

23.09.06 - sus, sans, ohne

Lag uns schon lange auf ounce sprechen herz, die kleine jungtürkische verballhornung von das "Susanne" zu annesus, was der spießvogel mit "ohne Anne" übersetzen kann. - sus ist der türkische suffix, der das nichtvorhanden sein von ess-was anzeigt.  Interessant ist noch, dass "name" (oder namus, jedenfalls unverkennbar stammverwandt mit deutsch name - wem habe ich bloss mein dt.-trk.-ordbog verborgt?) bei Mehmet, Özdemir & Co. "ehre" heisst. Namusus ist demzufolge ehrlos, da steht aber noch was, in der spalte ... halten Sieh mal den finger rein!

"annesus"

 

24.07.06 Kashmiere, Kaschmiri, mir nichts dir nichts

Aaach, doch keine lust!

tüffel tuten

 

03.07.06 angepeilt, - feilt, abgeseilt - -(pale>sale), udsalg

... den rest denkt sich jeder selbst!

jenseits dieser dinger

 

15.06.06 "ok" heisst "auch"

... meinen 4 weil 4 die skandinavier kenden. Bei denen heisst und og oder och und meint deutsches auch. 4 meinen, dass under dem auche der tränensack sitzt. Naja, die moraal von der geschicht ist, dass die amerikaner als aussätzige viel für uns ausprobieren. 4 danken dafür!

"o.k."

"o.k."

06.06.06 marke, marche, mrake, mrache

Das schiff von Noah war mal wieder im gespräch: ounce fällt dazu ein, das "merken" über "mark di dat" mit arche/ark als aufbewahrungsort sinnverwandt ist. Mit der nasalisierung durch "m"  im anlaut wird im irischen die mehrzahl makiert. Im arabischen gehöhren muslim und islam auch in die gemeinsame semantische gruppe. Ist ark der ort, in den etwas gebracht wird, scheint "m" den prozess des bringens kennzuzeichnen. Körperlich/sinnlich ist ein prozess, der durch "m" angezeigt wird dem prozess des essens (leben) zuzuordnen, während -ing/-ung dem prozess der fortpflanzung zuzuordnen ist (überleben).

 

In China heisst das pferd "ma", mit deutsch mähre laut - und sinnverwandt. Im "Till Eulenspiegel" des Ehepaars Wolf errichtet Till mangels anderer optionen sein reich in seinem toten pferd. 4 hissen die fahne und heissen es Breussische Mrak Brendenbrink!

beyond the pale

lustige syntax (aus wikipedia)

 

„Ich bin Übersetzer“:

  • Standard Is aistritheoir mé (Bin Übersetzer ich)
  • Munster (meist) Aistritheoir is ea mé (Übersetzer ist es ich)
  • Connemara (häufig) Tá mé i m'aistritheoir (Bin ich in meinem Übersetzer)
  • Donegal (häufig) Aistritheoir atá ionam (Übersetzer ist in-mir)

Trifft also der übersetzer aus Donegal auf den aus Connemara ist die hackordnung klar!

Irre, was?

 

02.06.06 knake, kniga, knihi

Buch soll ja deswegen buch heissen, weil zur herstellung von büchern buchenholz verwendet wurde. Bei den slawen kommt es mehr auf das gefaltete papier an. Auf den knick weisst bei den nordgermanen noch das wort für haken hin: knake. Da die Berliner Heidi immer mehr zum hungerhaken zu verkommen scheint, wünschen 4 ihr mal ein üppiges mahl und malen eine sonne auf den grauen pflasterstein, mit und ohne loch in der hose.

knihi

 

13.05.06 "pläce" ist schon fast 'ne anmache ...

auf Jamaica. Ist einfach zu offen. That's why they close it to "pliace", and the bass to "biace". Jamaicanische musike ist überhaupt interessant, wenn es um aufheizen und abkühlen der stimmung geht. Nachdem die gunmen nach der ska-mugge anfingen, verrückt zu spielen, hat die bardenszene schnell mit rocksteady reagiert "don't be a rude boy" ("read the bible three times a day" - aber nur die mädchen). Das vertrösten kam dann mit dem reggae und die innere einkehr mit dem dub (fruchtwassergluckern eingeschlossen). So haben die insulaner die ruhe wiedergefunden.

"Inglish" gibt es jetzt immer öfter mit stoßton. De må huske stødet, erinnern Sie den dänischen stoßton, der dem sensiblen hörer einhaken/eiklinken in den vokal vorstellen lässt. Mand denkt dann bei der "samtale" tatsächlich an den aufbau eines sexuellen hlinks. Tja, seit wann gibt es den in Dänemark? Vielleicht seit der zeit, als polnische saisonarbeiter vermehrt auf die inseln drangen, um das korn von den feldern zu holen. Für England möchte man meinen, dass sich der ähnliche stoßton seit den sechzigern durchzusetzen beginnt, mit dem vertstärkten drängen der bewohner der ehemaligen kolonien auf die britischen inseln. Die von outside UK drängen unten ins hochhaus hinein, so dass die eigenen leute in die oberen etagen gestossen werden. Einige springen dann vom dach, wegen platzmangels.

Naja, für Tyskland meinen 4, dass die regionen ja schon mal anträge stellen können, die an deutschem wesen genesen wollen. Es ist ein geben und nehmen: "Bleiben Sie, wo Sie sind. 4 kommen zu Ihnen!"

 

12.05.06 aus byk mach vieh

Pig, byk usw. haupsache was zu essen. Ob wohl, schwein spritzt aus der pandonischen pande, for meget vand, tau veel wata, za dużo vody. Pandierte rinderlever, danach wär' mir jetzt!

booring! Metoo!

Pig, byk, bock  - ein pack fleisch halt eben. Schafe kann mand anheben, mit der kuh wird das etwas schwieriger. Naja, 4 haben spass daran, zu glauben, das "hab und gut" um drei ecken wieder mit "Schaf und Kuh" wortverwand sind. Kui kommt schon in China vor. Das ist tatsächlich eine mythologische gestalt, eine kuh mit nur einem bein. Macht nicht irgendeiner aus dem fell dieser kuh die trommel für das ragnarök? Oder doch nur 'nen lampenschirm? Fragen über fragen. Schalten sie das nächste mal wieder ein, wenn sie doktor Bob säächen hören!

 

02.05.06 byta ved Normalmstorg

In den kleinen worten, die mand so vor sich hinsägt, sind die wurmlöcher versteckt, durch die maund von einer zeit in die andere kommt: self tak! selber danke! selber doof! Hi, hi! Naja, worauf 4 eigentlich hinaus wollen, ist, dass im "selbst", besser erkennbar im abgewirtschafteten self, doch glatt die slawen versteckt sind: slawen>slafen>salfen>sälfen>selfen>en self! Suppa dobrze! Auf die sprachhistorische verbindung von slawen zu trawa über r/l-wechsel und anlautverfeinerung t>s haben 4 schon zum dreikönigstag (06.01.06) hingewiesen. En gang til: trawa ist das gras im polnischen und potrawa das gericht, den mad. Nun kann mand noch die made im gras suchen und dabei oodentlich gericht halten, tja und pony pedro macht sich wegen schläggten zeiten wieder über die eigenen æbler her. Smacznego! Ach ja: danser med mig self er selfføgelig som

"Kaj's fødselsdag"!

 

10.04.06 Alfred Korzybski hreitet die welt

s. 89, Meyers Neues Lexikon, bd. 8, konra-lymph, 1974 VEB Bibliographisches Institut Leipzig:

Korzybski, Alfred, amerikanischer sprachwissenschaftler, geb. 03.07.1879 Warschau, gest. 01.03.1950 Sharon (Conn.); begründer der "Allgemeinen Semantik" in den USA, einer neopositivistischen richtung, die die rolle der sprache als eine das denken und verhalten steuernde kraft verabsolutiert. Im unterschied zur semantik tritt bei K. die "neurolinguistik" in den mittelpunkt . K. empfiehlt seine "Allgemeinen Semantik"  darum als methode zur überwindung von neurosen und sozialen konflikten. K.s vision von der gesundung der gesellschaft durch richtigen sprachgebrauch dient der ablenkung der werktätigen menschen vom realen klassenkampf.

 

 

31.03.06 ich pomme, ich komme

Pissen zu kacken wie pommen zu kommen: pommen ist eine abwandlung des deutschen verbes kommen für kaiserschnitte. Diese sind nicht wie das "k" aus der mundhöhle gequetscht worden, sondern mit entsprechend vielen labialen ausgelöst worden - bin isch plöd oa was? - Nej bare fuld op!

 

Labiovelare der fragewörter sind im slawischen nach velar, in germanischen sprachen hingegen nach labial gegangen!

quod > kto (zusätzlich silbenöffnung)

quod > what, was

4 grüssen Renate Blankenhorn und Alexandra Goldbach. "Quando, quando" zu singen ist anstrengender als "wann kommst Du"!

goldhornbächlein

 

25.03.06(a) germanen bei den basken schon immer rot

Gurri ist baskisch und heisst rot. Bei r/l - wechsel verwandeln sich die germanen zu kelmanen, was man frei als kelten übersetzen kann. Naja, die basken waren zu erst da, auf einer sprachstufe, die den indianern nordamerikas gleicht: ein satz kann in ein wort verpackt werden.

 

25.03.06 ödland mit bier gdüngt

Erstmal 'n bier sagt der türke, den bir bedeutet eins. Iki bedeutet zwei (im litauischen heisst es "tschüss" wobei "terri" im finnischen "hallo" bedeutet. 4 haben eben mal an Mister Öçalan gedacht dessen nachname man frei als rachehändler übersetzen könnte - öç = rache und alan = händler. Üç bedeutet drei und verlockt ounce, eine bedeutungsbrücke ins land der galle zu planen. Öd ist nämlich im türkischen die galle. Eins, zwei, drei also bir, iki, üç verballhornen 4 erstmal zu bier, ikke öç was 4 mit "wo bier, da keine rache" übersetzen oder als eigennamen bieriköç empfehlen - "der, der trunkenermaaszen nicht zu rächen vermochte". Fällt ounce noch der kleine mann aus "der herr der ringe ein", der mit dem bart un dem hammer - mit roten haaren wäre er glatt als thor durchgegangen. Ach ja, die bedeutungsbrücke: bleistift heisst im russischen карандаш (karandash) könnte man frei als schwarzer kollega ins deutsche übertragen wobei "kara" schwarz (*squarz/*skwart) ist und daş (wahrscheinlich aus dar) der "der" im sinne von mitstreiter, mitbewohner oder zeitgenosse aus "dar". Nun suchen 4 den russischen wortstamm "уч", der immer etwas mit "lernen" oder "sich le(e, h)ren" zu tun hat, mit der türkischen drei in verbindung zu bringen und gleich die frage zu klären, warum bei uns dr schon auf drei vorkommt und im türkischen erst auf vier - dört. Last in first out: quadro, tetra und dört lassen sich einfach kurzschliessen wenn man annimmt, das der sprechbequemlichkeit wegen bei dört das r vor das t also der liquide vor den dentalen gerutscht ist - рот ist irgenwie auch тор und schon Richard Fester hat erkannt, das worte, von hinten gelesen, oft semantisch das gegenteil ergeben wie von vorn. Aalsau - der tiger von eschnapur (hallo ihr spürnasen von Ideal, ich & ich - 4 fahr'n schon kwer!) will sich in der drei entlehren, wobei die türkische feuchter ist als die englische, diese aber im weitesten sinne, als tree, die errichtung eiens knüppeldammes quer durch die Pripjat-Sümpfe ermöglicht. 4 schieben aalsau die englische drei im dänischen stadium in die türkische drei und bemerken, dass sich "lernen" zu "leben" wie "baugrund im sumpf" befestigen zu "wohnen" vehält. Ein paar haussa ziehen zu den salzminen, ein paar friesen ins torf und ein paar middlesexer an der church vorbei ins dörtmoor.

bier, ikke, öç

 

24.02.06 atomisierung durch wortkastration

Es sieht so aus, als ob Nikolaus J. Marr der linguist gewesen wäre, der als erster sprachentwicklung und wirtschaftsentwicklung in zusammenhang gebracht hätte. 4 bearbeiten unsere kastrationsängste mal so, dass 4 sagen, die indogermanischen sprachen sind in dem moment aus den agglutinierenden altaisprachen hervorgegangen, als der erste stier zum ochsen gemacht wurde, um das feld zu pflügen. Damit haben 4 uns schonmal befasst, weiter unten am 15.10.05, justament in dem augenblick, in dem Mary den Christian ins rigshospital gespuckt hat. Bleibt noch zeit für einen gruss an frau Grießmann von "daheim und unterwegs" mit einem dankeschön für die gelungene reflektion unsres bildchens aus der galerie "kunst für's taschengeld".

entrance graduitentrance graduit

Als halbschotte hatte er es wohl geahnt, englisch wird die sprache des kommunismus. Zumindest ist es schon die sprache der kommune "Enterprise".

Mit der zigarette danach (sorte "griselknurrdis") werten wir unseren tipibesuch noch mal aus. Wenn sänger Simon versucht, mit amerikanischem akzent zu singen, stösst er an seine grenzen. Zum dehnen der vokale nach südstaatenart ("the alamo") fehlt ihm die ausdauer. Überhaupt musste erst Dimitri Tiomkin kommen, um die weite des gewonnenen westens mit melodien zu messen. Tja, die angelsachsen entdecken und die iren und slawen besiedeln dann.

Was wäre, wenn die amerikaner deutsch sprächen, könnten sie dann besser verdrängen? Sollten sie vielleicht russisch reden?

 

20.02.06 Hugos proportionalitäten

Meister Schuchard hat herausbekommen, dass in allen indogermanischen sprachen ortsbezeichnungen für nähergelegene lokalitäten vordere und und die für fernere hintere vokale enthalten. Hochfrequent heisst viele wellen pro zeiteinheit, niederfrequent also wenige wellen pro zeiteinheit. Auf den erseten blick ergibt sich umgekehrte proportionalität zwischen abstand zum bezeichneten ort und bezeichnendem ton. Um überhaupt loszugehen, gaukeln wir uns vor, dass "dar" ganz nahe ist. Tja nahe und fern - hier liegt  es umgekehrt. Schon wieder an der latte ende! Wann kommt der bummerang zurück, den ich vor 40 geworfen habe? Aua! ... kwaam van hindu! "Hier" und "dar" sind schon ziemlich alt, wie schon öfter bemerkt, sind es alte ortsbezeichnungen aus der zeit, wo azeri noch asen waren und swanen wanen. Hier ist im französischen gestern und um nahrung zu suchen, ist man damals noch umhergetrouckt (trouver) - gezogen - na parallelitäten gibt es auch: ziegen saugen, mächtich trächtich!

Hugo-Schuchardt-Brevier fitnessgabel, wurzelchakra

 

20.02.06 war das u bei den Sueben mal ein hartes l (ł)?

Also trawa gibt es als tarwemeel noch bei den niederländern. Allerlustigst wäre natürlich, wenn das u in Sueben mal so ein l gewesen wäre, wie das in oud. Nach s/t- und l/r- wechsel kämen wir dann bei unserer zeitreise wieder beim traben an, so dass die sueben vom gleichen feuer losgetrabt wären, wie einst serben oder sorben.

 

14.02.06 doch lieber ein haus: beth, bude, cockpit

Budapest ist die hauptstsadt von, naaa??? - Moränien! Richtig, da wo's ums poppen geht - ich soll das ganze lied singen (siehst Du nicht, wie die leute rrrasen?) - Lass mal seh'n, den eiszapfen. Wo schmilzt er den hin, der general Winter?

Buda heisst ofen und obuda altofen. Im ungarischen wird also das heim auf die küche reduziert. Nichts für ungut, ein heisser bit wirkt manschmal wunder!

Alpha/aleph hängt mit kalb und welpe zusammen, beth mit bude und gamma/gimmel mit gipfel, wipfel, giebel, gaube, haube usw. usf.

eswarsommer

 

13.02.06 ein fix drei: semantischer vektor, semantisches zelt

Ein punkt im raum wird durch drei vektoren bestimmt. Um die milchstrasse in die richtige richtung (DIE richtung ist im deutschen von haus aus richtig) zu verlängern, bestimmt man das ziel der dicken Berta mit zwei vollkreisen oder drei dimensionen. Zurück in die zukunft geht es so: 4(türkisch/arabisch/dänisch) = (dört/arbaa/fire) - als dört noch arbaait war, ist træ fire geworden. Dört ist die heutige wüste Thar, wo mal bäume gestanden haben müssen. Diese linguistik ist so grün, wie dieser seitenhintergrund.

 

28.01.06 vickypedia: welt, värld, verden, wörld, world, werald

"du lässt mir meine welt ..." tja, was lass ich Dir da - ein mannes alter. Denn nichts anderes bedeutet werald. Wer ist mit lateinisch vir verwandt und auch mit dem deutschen wir. Also, wenn von wir die rede ist, handelt es sich eigentlich um die männer an der dommedąb - der gerichtseiche. Eik ben dąb, ich bin taub oder doof - je nach kraft meiner zunge, die laute hervorzubringen. Hold dig fuktig, fyr - weiss nicht ob das schon mal einer so gesägt hat, 'ne schwedische 4 ohne a comes in Denmark along as a young boy. And a boy is nodding less than a pojke shorted as a pike to pie and a byk to bye!

(Wenn man jepiekt wird, wird man glottochronistisch vom byk auf's horn jenommen - pick me up, before you gogo - crevettes on the unicorn!)

Hopla, der eine pickt, der andere piekt, dem adressenten läuft die nase und der trassat lässt sich vom trassanten - nein, keine neue strasse bauen - den wechsel verlängern!

Pisst Du krąg, meint: bist du krank, pisschen waida pisste hrang, dann hring, dann ring. Krążek do hokeju ist der Puk beim eishockey. Vom puk geht's zurück nach pąk (like dub nach dąb) - in Pankow liegen also lauter zu spülende eishockeyшайбаs. Die puks sind die zwerge in den Rügenschen sagen ("keiner hört uns, keiner sieht uns ... - und was am tag der meister nicht geschafft, das machen wir ruckzuck in der nacht"). Piek the puk heisst aber auch: "schreib dein leben auf ein stück papier und warte, bis die zeit vergeht".

déjà vu

 

25.01.06 neid te naien

Der neid ist eine besondere nood - eine mit "ei" und nämlich sowieso. Ist ein ei in der nut, ist die goschn schnell voller geifer. Eifrig die Eigernordwand hinauf und in den spejel jeplickt; woher weht der wind, wonach riecht das kind.

 

21.01.06 "nase voll für die nässe"

Aus rabota mach arbeit und aus nas mach uns. Nabel wird zu umbli oder the other way round. Hamse sich schon mal selba die knabelsknur druchgepeisst? Hier bei die frontiers, wenn der zoll nüscht zu tun hat, spült der eine mit dem anderen gern wandernder пуп also wandernder nabel (pępowina/пуповина die nebelschnur right now for dancing with myself - Hillibilly Idojodel ruft zu white wedding, Svend Väth tanzt den Veit bei 'ner extraportion wasserstoffperoxyd) - ene mene muh und abspritzt du! Abspritzt du noch lange nicht, säg mir erst, wie weit es noch über'n see ist oder schnitz mir was aus der hölzern wurzel! Auf jedenfall ist Havel eine erscheinungsform von Kabel sowie der preiss eine erscheinungsform des queertes ist. Es werte drei tage kann beim heiligen georg mit "es währte drei tage" zusammenfallen. Alles andere sind spitzfindigkeiten. Auf jedenfall werden es drei tage werden - wenn's wieder verdi wird. Querdi quirds also quimper quieder. Dasquegen frauen 4 uns dargegen. Wilson Pick it! - Picked it! Ei Sir! Ei, ei ... cockeney pick a fink pinger a pig - legga porque au pine - what a pine, what a pine, what a pine, what a salty good pine - bush it!

achdumeineunze

 

17.01.06 sprengel, tropfen, schaaf geschossen

Da ist es wieder, unser quasikatholisches kultschaf - jede locke eine aminosäure aus der doppelhelix, die blökende spermie - gott gefällt es, die menschen in die landschaft zu träufeln dropje voor dropje, dorf für dorf, sprengel für sprengel. 4 grüssen Claudia von Spreckelsen, die jetzt  mit lamb gesprenkelt sein müsste.

skudde

 

07.01.06 "die lügen, wenn sie den mund aufmachen!"

Wenn die polen sprechen, bewegen sie etwas, zumindest, wenn man es über den englischen kamm scheert. Mówić war, zieht man das auch als tschechisch bekannte bergpolnisch hinzu, mal mluvić. Entnasalisiert man den anlaut und kräftigt das v mit rinderbrühe oder kohlroulade (gołąbki) zu g, erhält man glugić. Na, eingeloggt?

Auf dem ersten blatt unseres dänischen abzupfkalenders steht, dass der januar auch glugmåned genannt wurde, der, der ins jahr schaut. Klog heisst im tibetischen lesen, über kälteschwächung des k landen wir bei hlog, ein halbes tausend jahre später bei look. 'Ne glucke passt auf die kücken auf, behlügt sie auf's eifrigste, schön warm!

Von links nach rechts dem rentier hinterher: l einziehen > rinks, die inge verlassen und sich mit dem furz begnügen > rechts oder zurück von hrechts nach hlinks (krächts nach klinkts, krektum nach klinge usw. usf.) - ja der  Georg von der "Gabellanze"  findet immer einen grund, das wort zu schmieden! Klippa gräsmattan omkring huset!

 

06.01.06 Sława, słowo, trawa, word und jord

Ja und da hat sich die kuh ins gras gesetzt und die gänsekörner in sich aufgenommen und die ganzen slawen wieder ausgeworfen, nach drei tagen - empfangen am tirsdag, geliefert am torsdag. Wenn der onsdag auf einen achten fällt, ist keiner mehr zu halten.

"Słowo stało się ciałem i mieszkało między nami" (oder wśród nas je nach laune) meint der evangelist Johannes. - "auf der wiese haben wir gelegen, und wir haben gras gekaut ..." meint Vroni Fischer das auch noch "die stege der einsamkeit ... an den blutwarmen ufern der gier"

Und da red' noch einer mit seinem finger!

shiningvroni

 

06.01.06 s günstig abgeklärt

Unter "es" bzw "esdrum" findet sich im Knaur Lexikon der Mythologie interessantes. Der wirft aus der linken hand erde nach rechts und schafft die frau und werfing erde aus der rechten hand nach links schafft er den mann. Lussich wa?!? Ach so: das spielt sich alles bei den keten ab. Da bekommt man lust auf feldforschung. Wir grüssen Bianka Pergande, sei zärtlich zu meinem Wadler!

S

 

30.12.05 слава/потрава, sława/potrawa żyć żuć

Sława heisst ehre, potrawa gericht und trawa heisst gras, żyć heisst leben und żuć kauen. Georg nimmt seine gabellanze und modelt das s zum t zurück und stülpt das ł nach innen, dass es ein r wird. Schonn sind wir wieder auf der quaide gestanden und schauen den kühen beim kauen zu, so lebt es sich bei den viehzüchtern. Und das sich bei krowa/trawa die parallele zu quark/twarog findet, verzückt uns einmal mehr.

Ein prosit auf das freie herdenleben, das sich in die steppen ergiesst!

 

29.12.05 raum isst zeit mit grossem löffel

Dann geht nach tan/town/zaun/stan also ist dann spätestens an der grenze, am kamm, an den grossen steinen. Dann könnte nach donder gehen, wenn es die rübe durch den dundel trickt - ein schöner r/l wechsel!

Kurz vorm jahreswechsel noch ein hoch auf die volksetymologie: um drei ecken, will sagen mit linguistischem dreisprung versteht man sich mit allen menschen, damit der erhalt der art erstmal grundsätzlich abgesichert ist.

 

21.12.05 Bağa mój!

Bağa mój! ergibt sinn, gemeint ist hier aber nicht die türkische schildkröte sondern der türkische stier boğa. Auszudrücken war hier, dass der slawengott semantisch ein stier ist, wärend dessen der germanische animistisch eher mit кот also cat, kat oder katze in verbindung gebracht werden kann. Postreiter Taras hatte schon darüber berichtet (12.05.05). Georg von der "Gabellanze"  meint ja, dass irgenwie alle laute in alle übergehen können: Quark kann zu twarog werden sowie kröte zu turtel (über tröte - silbe zu > silbe auf). Irgenwie bringt uns der fahrplan donder wieder nach tur, tor oder tier. Sonderbar! Zurück zum thema: die slawen müssen sich den quark nicht abquälen, es genügt ein tipp auf die tube!

Caine moon over blue turteL

 

21.12.05(wie oder hvad)* (heisst oder hedder) du?

Wie heisst Du was:  jute frage! Ich bin Du! Bist Du ich? Nomen est omen? Ein Peter oder der Peter? Wer hat dich das geheissen? Fr$agen über fr$agen. Antworten ergeben sich leicht, wenn man ein inneres parlament á la Schulz von Thun über eine multiple persönlichkeit schiebt. Odin ist ein bisschen Thor und Baldr aber hauptsächlich Odin. Umgekehrt umgekehrt. Mit tabak kann ich Odin heissen aber werde trotzem immer Thor sein. Wenn ich dann Odin heisse, ihn in deinem inneren parlament aufrufe, ist mir das ergebnis der heissung womöglich unangenehm. Man soll ja den heizungsmonteur nicht zu malerarbeiten verdondern. Nachher gefällt einem der duktus nicht. Einen schönen torsdag wünscht "der den torstein heisst"! Dunder heisst im dänischen krach. Bei Marion hat's vor ein paar tagen gekracht. Sabine kaackt wieder im февраль.

 

20.12.05(s)vende

Wasser kann auch water heissen, nasalisiert vander oder vand. Ein svend war in Dänemark das, was in Bayern der böhmische wenzel gewesen ist. Wir haben den semantischen zusammenhang zwischen wenden und wanderarbeit noch nicht ganz ausgeleuchtet, spielen hier aber mit der ablautlichen ähnlichkeit. Gemeinhin lässt sich aber aus der lautlichen ähnlichkeit von swój, sve und Sverige ablesen, dass Oliver "kimbergesicht" Geissen und, nun sagen wir mal, alte preussenhaut Hagen " na der hat sich aber abschöpfen lassen"  Bosdorf mal dem gleichen ratatosk gelauscht haben am fusse der weltenesche. Buk heisst buk, weil sich das holz wie bykhörner biegen lässt, gibt 'nen keilen Kiel! Bağa mój!

Ach so: unten fehlte uns noch der bulgarische wolf, der heisst вълк. In Slowenien heisst er vólk. Rammstein grüsst die Jubel-Jana aus Laibach!

 

17.12.05 volk, wilk, vlk und vuk

.. die bulgarische version ist uns nicht so schnell bei der hand aber wie die wolken, so ziehen auch die wölfe, sie walken (walęsują) und sind scheu wie sky. Wenn sich einer 'nen wolf läuft, so möge er ihn mit florena body milk füttern!

 

16.12.05 von blank nach black oder im spannungsfeld von name and number

Blank steckt in black und name stinkt in number! Hugh, me dares to speek! Dropje voor dropje.

 

12.12.05 stik together was sieben schwaben zusammen halten

Ausser den sieben schwaben und den schlafwasser gespülten sieben unterirdischen königen des Alexander Wolkow gibt es noch die siebenschläfer in ihrem Kaff (ashab al-kahf, oder

כ – lass meine hand ’ne höhle sein oder „ich mach ein lied aus stille“). Einer ist donder aufgewacht, und hatt brot geholt! Hallo da in Neukölln - wer geht denn nun pide holen in Smyrna?

 

25.11.05 „wir haben nichts zu sagen, aber wir meinen wie das böse!“

Es ist zu vermuten, das nach der ansiedlung der dänen auf der britischen hauptinsel der hloafward zum lord geworden ist. Warum, warum, krumm banane krumm, krumm: ja wart doch mal, ich säg’s dir schon: der man ist eine kuh mit einer zitze. Der gebiert das goldene kalb – er kackt den pitti aus (oder das braune irgendwas von Immendorf) – so ist also die weibliche seite im mann bedient. Der rest ergibt sich: nun denk mal nach! Antworten oder fragen – questions oder spørgsmåler oder ansvarer einschicken unter omegalfa@omegalfa.com – Du er velkomen nok til Hvidesjø!

 

20.11.05 auf dem dach der welt

hlung rta ist tibetisch und heisst windpferd – steckt lunge und rit bzw ride drinnen. Linguistisch ist linkisch immer windig – der hahn zeigt’s an, auch wenn’s kapaun gibt.

 

15.10.05 agglutination versus „re“-flektion

Vergleichendermaaßen machen wir uns hier gedanken über das verhältnis von agglutinierenden und flektierenden sprachen. Oben, der fehler in der abschnittsbevollmächtigten überschrift ist freudsch. Gehen wir davon aus, dass die flektierenden sprachen in irgendwelchen kaukasustälern entstanden sind, sind es ersteinmal die berge, die die gedanken reflektieren. Die basken, die in den bergen wohnen, können einen satz wie die indianer in ein wort packen. Die finnen, die keine berge haben, agglutinieren. Die hetiter haben in den bergen anatoliens fleissig flektiert. Die sagas heben hervor, dass die götter erz gegraben haben. Wenn Alexander Wolkow eine gute intuition gehabt hat, steckt im buch „die sieben unterirdischen könige“ ein bischen geschichtliche wahrheit. Nun denn der weg vom Nordeuropa-Institut zu der Slawisten im Boeckler-Haus wird kürzer und wir sind der hoffnung, das alles jut wird, wenn Elena Stadnik aus ihrem Mutterschaftsurlaub in Wien zurückkehrt. Es sei schnell noch gesagt, das die elf finnischen bzw. die 15 baskischen endungen einfach als präpositionen vor das wort rutschen. In „I am“ hat sich der türkische suffix, der die erste person singular anzeigt, einfach verselbständigt, sowie das genitive – ów/- eff/- ov der slawen zur englischen bzw. in allophoner auflautung gemeingermanischen af/av/ab (geschichtlich war es rzeczewiście umgekehrt, weil doch das englische jünger ist) – nasalisiert abn/ibn/ben – so, das wäre auch geklärt. Flachlandsprachen aus der indogermanischen Familie haben reste der agglutination: rotwein – vin rouge: das adjektiv klebt eigentlich noch hinten am wort um (verwandschaftliche) semantische enge anzudeuten. Man traf sich in den städten an den flüssen, dann sah man sich eine weile nicht mehr, damals in der trawa beim traben. Desto enger die leute zusammenrückten/ sesshaft – saßen, desto mehr fallen die fälle zusammen. Mit dem bastelnd bauenden handwerk, nimmt man auch die worte auseinander, kombiniert man die bestandteile atomistisch. Bleibt heute, an diesem sonnabend das chinesische, isolierend bis an den anschlag. Das wissen wir heute nicht mehr, da beissen wir frau kanton erstmal den kpf ab: måltid Johann!

 

11.06.05 der barsch im arsch

Informationsübertragung spiegelt immer sex als erbinformationsübertragung wieder. „Dem muss man alles drei mal sagen!“ – heisst: der sprecher (sprayer) kriegt erst zwei taube eingänge vorgehalten (anus, mund). Falls er ausdauernd genug ist, wird schliesslich im dritten eingang die nachricht rezipiert, die anweisung kommt in fruchtbaren boden.

 

09.06.05 omega

So wie aus mleko moloko wurde, ist aus quetschen der ungarische schmied kovacs und aus quälen der polnische schmied kował geworden. Den russischen kuznec erklären sich die dänen von hinten: die kohlrübe (pommersch wrucke aus wróg = pol. Feind) wird aus dem einkaufsnetz durch die kusse gequetscht.

 

09.06.05 „ausbezahlt“ – bald sind wir alle „kaufländer“

Statt ausgezahlt, wird jetzt immer öfter ausbezahlt. B als stimmhafter labial wird mit weniger energie am weitesten vom körperinneren weg gebildet, g wird erst hinter dem dental t gebildet – weiter zum körperinneren hin. Ausbezahlt verhält sich zu ausgezahlt wie pissen zu kacken. Zwischen Kraftaufwand bei lautausscheidung und nahrungsrestausschei-dung herrscht energetische proportionalität. Zahlen ist also einfacher geworden.

Kacken : Pissen = ausgezahlt : ausbezahlt

 

09.06.05 macht frisst wissen

rot frisst weiss … . Weiss der geier (der im aas wühlt – der letzte zeuge), weiss der fuchs (der das aas probiert) – keiner kommt vielleicht von kinder – problem wird in die nächste generation verschoben, ist nur mit frischzellen zu lösen; weiss niemand, hinter dem niemand steckt bestimmt der neumann, der von draussen hereingeschneit kommt, der weis(s)e aus dem morgenland.

 

11.05.05 reflexionsabschluss

Man erinnert sich nicht mehr, sondern man erinnert nur - Deutschland hat also die selbstreflexion mit hilfe des seit ca. 40 jahren "urlaubenden" auslandes in die welt getragen, veräussert und scheinbar abgeschlossen.

 

grammatik, prosodische macht, gesellschaftliche verhältnisse

Es ist unzweifelhaft, dass sprache realität und damit auch gesellschaftliche verhältnisse abbildet. Chomsky hat sich gefragt, warum ein kind mit einem wachsenden wortbestand sätze bilden kann, die es vorher noch nicht gehört hat. Es ordnet die wörter entsprechend der verhältnisse der dinge, die von ihnen bezeichnet werden (nach der zuordnung begriff/gegenstand). Das kind orientiert sich sicher auch an der prosodie, erkennt intuitiv agens und patiens wenn beide über die handlung berichten. So erfühlt es schon die machtverhältnisse in seiner umgebung. Wächst das Kind mit den leiblichen eltern auf, werden zeugung bzw. geburt in der  familiären kommunikation zum prosodischen maasz aller handlungen.

 

Rettet das ch! (09.10.04)

Es gibt leute, die sagen statt griechisch griechich und würden statt polnisch polnich sagen - die sind auf ihre art genauso einfältig wie die, die das deutsche ch schon für schwul halten, also alles ausschliesslich in die feuschte ecke sägen wollen. Diese müllschmädschen brauchen unser geschätztes verständnis: in unsicheren zeiten hält man sich  der einfachheit und übersichtlichkeit halber an das stinknormale. Schmale pfade, weite wege - diese fluglinie braucht professionelle guidänce. Mein dänischdozent hatte sich auch immer abgemüht, den unterschied zwischen bager und bæger (bäcker und becher) phonetisch/akkustisch deutlich werden zu lassen. Die kommilitonin aus Jütland konnte ihn dabei allerdings nicht unterstützen. So blieb nur das umfeld, der satzzusammenhang als differenzierendes kriterium übrig.

In der grossen Berliner Tonsuppe fehlen einfach mehr zutaten aus der Desireé Nick/Edith Hanke- menagerie. Am ende landet noch aller ton im grossen U: "Mach isch disch platt - du umlaut!"

favicon.jpg